Foto: Abigail Keenan I Unsplash

Warum sollte man heute überhaupt noch Kinder in die Welt setzen?

Sein Leben mit Kindern zu teilen ist wunderbar – und sehr oft eine große Herausforderung. Auf unserem FEMALE FUTURE FORCE DAY im August werden unsere Familienexpert*innen ihr Wissen mit euch teilen, um euch Inspiration für euer tägliches Leben mit Kindern zu geben – heute antworten sie uns schonmal auf eine ganz essentielle Frage.

 

Die Menschheit lieber aussterben lassen?

Für alle Leute, die Kinder haben, ist der Satz natürlich eine absolute Provokation: „Also in diese Welt möchte ich keine Kinder setzen!“ Ein Satz, der schon seit Jahrzehnten Konjunktur hat – Gründe, ihn zu sagen, gibt es jedenfalls auch heute in großer Fülle: Klimawandel, Kriege, Donald Trump, um nur ein paar zu nennen. Wir haben den Satz umgedreht und wollten von Menschen, für die sich das Leben so gut wie täglich um Kinder dreht, privat und beruflich, wissen, warum man das eigentlich heute noch machen sollte: Kinder in die Welt setzen. Und was daran womöglich schön und gut sein könnte. Auf unserem FEMALE FUTURE FORCE DAY am 25. August in Berlin werden all diese wunderbaren Menschen auftreten, diskutieren, Vorträge halten und ihr Wissen, ihre Erfahrung und ihre persönlichen Ansichten mit euch teilen. Ein großer Teil des Programms ist jetzt schon online. Für alle, die mit in Berlin dabei sein wollen: Mit dem Rabattcode WORDLOVE könnt ihr jetzt 111 Euro beim regulären Ticketpreis sparen! Hier findet ihr das gesamte Programm.

Rike Drust, Autorin:


Bild: Andrea Rüster

„Global gesehen macht das Kinderkriegen nicht viel Sinn. Unser Planet ist im Arsch, es regieren erschreckend viele Leute, die noch im Ärscher sind. Aber ich glaube, dass es Kindern und jüngeren Menschen, die eher zum kritischen Denken und mitmenschlichen Handeln angeregt als diszipliniert werden, am ehesten möglich sein wird, dem etwas entgegenzusetzen. Und ganz egoistisch gesehen: Meine Kinder gehören zu den lustigsten Menschen die ich kenne, und sie machen mein persönliches Leben sehr super.“

Jochen König, Autor und Blogger:

Bild: privat

„Hm, ich würde ja sagen, niemand ,sollte‘ Kinder in die Welt setzen, beziehungsweise niemand sollte dazu gedrängt werden, Kinder zu bekommen. Kinder zu bekommen oder nicht, ist eine sehr individuelle Entscheidung und diese individuelle Entscheidung sollte in jedem Fall von allen respektiert werden. Füreinander Verantwortung zu übernehmen und füreinander zu sorgen, ist etwas sehr Schönes und die Grundlage menschlichen Zusammenlebens. Das geht in den unterschiedlichsten Konstellationen: alleine, zu zweit oder mit mehreren, für und mit Kindern, die man selbst oder die andere ,in die Welt gesetzt‘ haben, oder auch für und mit Menschen, die gar keine Kinder mehr sind.“

Patricia Cammarata, Bloggerin:


Bild: Marcus Richter

„Weil jede Generation die Chance in sich trägt, etwas besser zu machen als die vorherige.“

Nora Imlau, Autorin:

 
Christoph Luttenberger/reflecto-foto.com

„Diese Frage war ja schon einmal sehr en vogue: in den frühen 1980er-Jahren. Meine eigenen Eltern setzten damals den tristen ,No future, no kids‘-Rufen ausgerechnet Luthers Wahlspruch vom Apfelbäumchen entgegen: ,Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge …‘ Als der Weltuntergang dann ausblieb, erwies sich das als ziemlich kluge Entscheidung: Kinderhaben kann schließlich nicht nur ungeheuer glücklich machen. Es ist auch unsere einzige Chance, die Welt von morgen besser zu machen – indem wir starke, selbstbewusste und soziale Menschen großziehen. Das gilt heute genauso wie damals.“

Susann Hoffmann, Gründerin EDITION F:


Bild: Julia Zierer

„Wer keinen Mut zur Veränderung hat, sollte es vielleicht tatsächlich lassen. Ich rate aber dazu, unbedingt Kinder zu bekommen oder für sie Verantwortung zu übernehmen, weil sie den eigenen Horizont und das Herz größer und das Ego kleiner machen. Und man mit ihnen auch unsere Gesellschaft und Politik noch einmal neu hinterfragt – und merkt, dass man Teil der Lösung werden muss, und nicht nur als Kritiker*in verharren sollte.“

Mehr Speaker*innen und alle Infos zum FEMALE FUTURE FORCE DAY am 25. August findet ihr hier.

In eigener Sache

Wir haben jetzt unsere eigene Facebook-Gruppe rund um das Thema Familie. Wir wollen uns mit allen austauschen und vernetzen, die sich für das Leben mit Kindern interessieren – egal ob ihr selbst Eltern seid oder nicht. Schaut doch mal vorbei

Mehr bei EDITION F

5 Gründe, warum Kinder das Leben schöner machen. Weiterlesen

Kinder sind der Wahnsinn. Weiterlesen

Zwischen Fluch und Segen: Die Wahrheit über das Leben mit kleinen Kindern – in Gifs. Weiterlesen

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.