Foto: Jerry Kiesewetter I Unsplash

Gibt es eigentlich auch gute Vorsätze, die nicht langweilig sind? Her damit!

Traditionell sind die meisten Leute nicht besonders originell, wenn sie nach ihren Vorsätzen für das neue Jahr gefragt werden. Wie können wir das für 2018 ändern?

 

Überraschen wir uns doch mal!

Wenn man sich so anschaut, welche Vorsätze die Deutschen fürs neue Jahr so fassen, dann stellt man vor allem fest: Die Umsetzung scheint nicht so wirklich gut zu klappen, zumindest nicht auf der Langstrecke – sonst würden die Vorsätze ja auch mal ein bisschen variieren: Was geschafft ist, lässt sich abhaken, neuer Vorsatz muss her. Aber Vorsätze sind ja bekanntlich dafür da, um sie nicht zu erreichen, deshalb beginnt das etwas dröge Spiel jedes Jahr aufs Neue und die Vorsätze der Deutschen klingen  genau so berechenbar wie im Jahr zuvor:

Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag der DAK gaben 59 Prozent der Befragten an, sie wollten 2018 ihren Stress reduzieren, 58 Prozent wollen mehr Zeit mit Familie und Freunden verbringen und 53 Prozent wollen sich mehr bewegen.

Mehr Me-Time, weniger Smartphone

Auf Platz vier folgt dann der Wunsch, mehr Zeit für sich selbst zu haben. 47 Prozent wollen sich in Zukunft gesünder ernähren, 30 Prozent wollen abnehmen. So weit, so vorhersehbar. Ein „Trendthema“ macht die DAK aber aus: Immer mehr jüngere Menschen wollen ihren Medienkonsum einschränken, jeder dritte junge Erwachsene gab an, Computer, Internet und/oder Handy 2018 weniger nutzen zu wollen.

Besonders Leute in der so genannten „Rushhour des Lebens“, also grob zwischen 30 und 40 Jahren, sehnen sich nach weniger Stress und einem ruhigeren Familienleben (jeweils 69 Prozent), oder wollen sportlich aktiver werden (59 Prozent).

Digital Detox könnte wahrscheinlich für fast alle von uns eine gute Option sein. Stressabbau, mehr Me-Time und mehr Zeit mit den Lieben allerdings auch. Wer jetzt schon wieder abwinkt, weil er oder sie das Gefühl hat, dass sich eh wieder nichts grundlegend ändert nächstes Jahr: Diese zehn Vorsätze, die jeder schaffen kann, finden wir ziemlich gut.

Und:  Habt ihr Vorsätze, die andere insprieren könnten?

Mehr bei EDITION F

Vertrauen statt Vorsätze – lasst doch das neue Jahr mal in Ruhe! Weiterlesen

Mieses Arbeitsjahr gehabt? Das hilft gegen den Jobfrust. Weiterlesen

Foolproof: So fasst du Vorsätze, die du auch erreichen kannst! Weiterlesen

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.