Foto: unsplas

Mit diesen Fragen baust du dir das perfekte Netzwerk auf

Ein gutes Netzwerk brauchst du, um irgendwann einmal um einen Gefallen bitten zu können. Aber wie baut man es eigentlich auf? Diese 15 Fragen unterstützen dein Networking und versorgen dich mit den besten Tipps.

 

Wie baut man ein gutes Netzwerk auf?

Ein gutes Netzwerk kann viel bewirken: Du findest deinen
Traumjob, den passenden Investor für deine Startup-Idee, eine tolle neue
Mitarbeiterin oder einen Mentor. Doch direkt nach einem neuen Job zu fragen,
obwohl du mit einer Person erst seit Kurzem über ein Business-Netzwerk online
verbunden bist, ist wie mit der Tür ins Haus zu fallen und nicht gerade
professionell. Aber es gibt andere Fragen, mit denen du dein Netzwerk ausbauen
und die Beziehungen zu anderen vertiefen kannst. So, dass es bald das Netzwerk
für dich ist, in dem du die großen Fragen stellen kannst und das deine Karriere
voranbringt.

Hier sind die besten Fragen, um dein Netzwerk zu entwickeln.
Du kannst sie an einzelne Menschen adressieren – egal ob im Gespräch oder
vielleicht eine XING-Nachricht – an das gesamte Netzwerk richten oder in
Gruppen teilen.

1. Hast du Tipps für
mich, was ich unbedingt regelmäßig lesen sollte?


Gibt es Branchen-Newsletter, fachliche Blogs oder neue
Magazine, die für deine Themen wirklich wichtig sind? Dein Netzwerk wird es
wissen und dich an Geheimtipps teilhaben lassen. Umgekehrt kannst du auch
andere wissen lassen, wenn du eine spannende neue Quelle für Branchen-News
gefunden hast.

2. An welchen Orten kann
ich in dieser Stadt am besten arbeiten?


Dein Netzwerk weiß, wo die besten Cafés oder
Coworking-Spaces im Kiez oder der Stadt sind. Und ein Tapetenwechsel kann für
deine Produktivität Wunder bewirken.

3. Welche Konferenz darf
ich in diesem Jahr nicht verpassen?


Es gibt unzählige Events, aber welche lohnen sich? Aus
deinem Netzwerk gibt es bestimmt Menschen, die die ein oder andere
Veranstaltung einschätzen können, neue Tipps haben oder sogar ein vergünstigtes
Ticket. Vielleicht hast du im Gegenzug einen Speaker-Tipp für sie.

4. Kannst du mir helfen,
die Vor- und Nachteile abzuwägen?

Wir müssen jeden Tag Entscheidungen treffen, manchmal auch
zwischen mehreren Dingen entscheiden, obwohl es schwerfällt. Hast du zwei gute
Jobangebote? Welcher neue Laptop ist der richtige für dich? Welche Lösung passt
zu deinem Problem? Dein Netzwerk kann dir dabei helfen, deine Argumente zu
gewichten.

5. Kannst du mich deinem
Kontakt vorstellen?


Persönliche Intros sind immer eine gute Idee. Über diverse
Netzwerke kannst du schnell herausfinden, ob einer deiner Kontakte die Person
kennt, die du kennenlernen möchtest. Frag sie – aber sag warum und schick am
besten einen kurzen Text mit, der gleich weitergeleitet werden kann.

6. Kannst du dir meinen
Lebenslauf ansehen?


Es gibt nicht den perfekten Lebenslauf, der sich für alle
Jobs und Branchen gleich gut eignet. Dein Netzwerk kann dir hier entscheidend
weiterhelfen, denn sicherlich gibt es hier Menschen, die den ein oder anderen
tollen Tipp haben oder selbst regelmäßig Bewerbungen sichten und wissen, worauf
es ankommt. Wenn du nach Feedback zu Bewerbungsunterlagen fragst, sei genau und
sag, worauf die Person besonders achten soll.

7. Hast du Erfahrung mit
diesem Problem?


Du bist Freelancer und hast einen Kunden, der nicht zahlt?
Es gibt viele Probleme im Berufsalltag, die man am besten lösen kann, wenn man
einen Tipp von jemandem bekommt, der die Erfahrung schon gemacht hat, denn
nicht für alles kann die Lösung über die Suchmaschine recherchiert werden. Frag
danach. Denn die gleichen Probleme gehabt und gelöst zu haben, schweißt auch
zusammen.

8. Kannst du mir
Feedback geben, wie ich mit dieser Situation umgegangen bin?

Freunde sind nicht immer die besten Kontakte, die man in
berufsbezogenen Themen um Rat fragen kann, manchmal ist die professionelle
Sicht besser – und vielleicht sogar ehrlicher. Daher frag in deinem Netzwerk,
wie andere beurteilen, wie du mit etwas umgegangen bist – sei es ein
Bewerbungsgespräch, ein Konflikt mit deiner Chefin oder eine Präsentation bei
einer Konferenz.

9. Kannst du mir mehr
über deinen Werdegang erzählen?


Die beruflichen Stationen, die jemand auf LinkedIn listet,
verraten nie die ganze Geschichte. Doch von anderen Berufslaufbahnen kann man
sehr viel lernen. Oft ähneln sich Situationen und andere haben interessante
Dinge zu erzählen, wie sie ihre Karriereentscheidungen getroffen haben. Stell
diese Frage doch mal bei der nächsten Kaffeepause auf einer Konferenz.

10. Gibt es etwas, was du
in deiner Karriere gern anders gemacht hättest?

Diese Frage zu stellen kann dir dabei helfen, Stolperfallen
zu vermeiden oder über Themen nachzudenken, auf die du von selbst nie gekommen
wärest. Die meisten Menschen reden gern über ihre eigene Laufbahn, daher kannst
du mit dieser Frage immer spannende Einblicke bekommen.

11. Kann ich dich als
Referenz angeben?


Das ist eine Frage, die du an sehr gute Kontakte richten
kannst – denn wer sich als Referenz für dich aussprechen soll, muss dich und
deine Fähigkeiten gut kennen, damit seine Empfehlung etwas wert ist. Was du
jetzt schon machen kannst: Stell dir eine Liste mit Kontakten zusammen, die du
gern einmal als Referenz angeben würdest – und bau sie auf, so dass du genau
das irgendwann kannst.

12. Kannst du meine
Kenntnisse auf LinkedIn bestätigen?


Diese Frage ist die kleine Schwester der Bitte, als Referenz
zu dienen. Wenn du mit jemandem zusammengearbeitet hast oder weißt, dass er
einen Vortrag von dir gehört hat, bitte ihn einfach, deine jeweilige
Qualifikation zu bestätigen. Die Frage tut nicht weh und zeigt, dass du
Beziehungen etablieren möchtest, die professionelle Kenntnisse wertschätzen. Es
sollte selbstverständlich sein, dass auch du die Talente von anderen
anerkennst.

13. Kannst du mir helfen,
das bekannt zu machen?


Organisierst du ein Event, das du bewerben möchtest? Hast du
gegründet? Unterstützt du eine Kampagne? Dein Netzwerk kann keine Gedanken
lesen und freut sich, wenn du es auf Dinge hinweist, die dir wichtig sind, und
bei denen es unterstützen kann. Also trau dich zu fragen, wenn du Support
möchtest. Wer die Idee gut findet, wird sie weitertragen.

14. Was verdient man auf diesem
Karrierelevel?


Über Geld spricht man nicht? Unsinn. Das ist vielleicht
unter Kollegen nicht so einfach, aber es ist eine gute Idee, diese Frage in
seinem Netzwerk zu stellen. Wenn du ein faires Gehalt verhandeln willst, musst
du wissen, was auf deinem Level und in deiner Branche im Schnitt verdient wird.
Dein Netzwerk wird dir bestimmt helfen, den Rahmen kennenzulernen und dir
helfen einzuschätzen, welche Summe in der Gehaltsverhandlung du nennen willst.

15. Wie kann ich dir behilflich sein?

Ein Netzwerk funktioniert erst dann, wenn es auf Geben und Nehmen beruht. Wenn du beispielsweise in einer Online-Gruppe aktiv bist, solltest du regelmäßig auf Fragen anderer antworten und dein Wissen anbieten. Das zahlt sich aus, wenn du das nächste Mal eine Frage hast.

Mehr bei EDITION F

Sieben Netzwerk-Tipps für Introvertierte. Weiterlesen

Warum Netzwerken sich auszahlt – nicht nur für den Job. Weiterlesen

Das Geheimnis der Überflieger – Darum schaffen sie an einem Tag so viel mehr als andere. Weiterlesen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.