Foto: Youtube | Skavlan

Chapeau, Dagny! Was wir von der ältesten Bloggerin der Welt lernen können

„Alt ist der, der aufhört, neugierig zu sein“, sagt Dagny Carlsson, die mit 103 Jahren wohl als älteste Bloggerin der Welt bezeichnet werden kann. Und von der toughen Seniorin kann man noch einiges mehr lernen. Was genau, hat Tanja Lindner aufgeschrieben.

 

Dagny Carlsson: die Bloggerin, die schon zwei Weltkriege überlebte

Ihr Leben lang wollte Dagny Schriftstellerin werden. Und genau diesen Traum hat sie sich dann kurzerhand vor drei Jahren mit ihrem eigenen Blog selbst erfüllt – zu diesem Zeitpunkt war die Schwedin 100 Jahren alt! Und nicht nur das macht Dagny zu einer echten Quelle der Inspiration.

Letzte Woche war die Bloggerin bei Skavlan, einer norwegischen Talkshow mit bis zu drei Millionen Zuschauer pro Sendung, zu Gast. Hier entspann sich ein Interview zwischen Dagny und dem Moderator, das sicher nicht nur mein Herz erwärmte. „Diese Powerfrau sollten mehr Leute kennen!”, dachte ich mir, und habe die wichtigsten Punkte zusammengefasst, ins Deutsche übersetzt und kommentiert.

Nervosität wegen eines TV-Auftrittes? Fehlanzeige!

Bis zu ihrem Talkshow-Auftritt hatte ich noch nie etwas von Dagny Carlsson gehört. Doch die 103-Jährige hat mich von der ersten Minute an gefesselt. Voller Leben betritt sie die Bühne und zeigt dabei keine Spur von Nervosität oder Unbehagen. Wieso auch? Zwei Weltkriege hat sie schon überlebt. Warum sollte sie da vor einem Fernsehauftritt Angst haben?

Aber worüber schreibt die Schwedin eigentlich? Auf Dagnys Blog dreht sich alles um ihren Alltag sowie um die kleinen und großen Freuden des Lebens. Sie berichtet, wie sie ein halbes Kilogramm Erdbeeren zum Spottpreis von 15 Kronen (1,50 Euro) gekauft hat, und deshalb ein schlechtes Gewissen dem Bauern gegenüber hatte. Sie schreibt über die Erfindung des Kühlschranks und wie man damals ohne auskommen musste. Sie lässt uns an ihren Reisen teilhaben und zeigt Bilder, in denen sie lächelnd vor Sehenswürdigkeiten posiert. Welche Geschichten die Leser besonders begeistern?

„Die beliebtesten Artikel meiner Leser sind die Geschichten über die alten Zeiten.”

Und davon hat sie glücklicherweise so einige auf Lager.

Auf die Frage, warum sie bloggt und warum sie ausgerechnet in ihrem Alter noch damit angefangen hat, hat Dagny eine so simple wie wundervolle Antwort parat.

„Ich hatte immer schon den Traum, Schriftstellerin zu werden. Ich war jedoch sehr schüchtern und hatte Minderwertigkeitskomplexe. Bloggen hörte sich nach Spaß an, und irgendeine Beschäftigung muss man sich in seinen alten Tagen ja finden.”

Dagny wurde 1912 geboren. Als der Zweite Weltkrieg ausbrach, war sie 27 Jahre alt. Mit 39 Jahren heiratete sie zum zweiten Mal, dieses Mal war es ihre große Liebe, mit der sie 60 Jahre zusammenlebte. Im Alter von 100 Jahren fing sie an zu schreiben. Und nicht nur mit ihrem Interview, sondern auch mit ihrem Blog schießt sie eine wichtige Message in die Welt: Man ist nie zu alt, um etwas Neues zu beginnen – und schon gar nicht, um Spaß zu haben und das zu tun, was sich richtig und für einen selbst gut anfühlt.

Dass es nie zu spät ist, um einen Neuanfang zu wagen und über sich hinauszuwachsen, will sie auch anderen aktiv vermitteln und so gibt Dagny Computerkurse für ältere Menschen. Welche Hürden für ihre Schüler besonders schwierig zu überwinden sind?

Das Schwierigste dabei ist, dass die Leute Angst haben. Sie glauben nicht, dass sie es schaffen können. Doch so schwer ist es nicht. Aber man muss auch nicht alles können.”

In diesem Moment wünschte ich, ich könnte diese bezaubernde Dame durch den Fernseher umarmen. Dagny, du Goldstück, du gibst uns Mut!

Wir alle sind geprägt von Ängsten. Wir haben Angst, nicht gut genug zu sein, Angst vor dem Nichtgelingen, Angst vor Neuem, Angst vor Veränderung — einfach Angst vor ziemlich allem und jedem.

Die Angst will verhindern, dass wir aus unserer Komfortzone treten. Sie möchte, dass alles so bleibt wie bisher. Stell dir vor, wir könnten durch neue Erlebnisse ja etwas lernen…

Warum nicht einfach die Angst Angst sein lassen und sich von Zeit zu Zeit ins Ungewisse stürzen?

Denn genau das ist auch Dagnys Tipp für ein langes, glückliches Leben. Und wer sollte hier Tipps verteilen können, wenn nicht sie?

„Man sollte neugierig sein!”

Lass die Angst sich mit der Neugier befreunden. Unsere Neugier stellt sicher, dass wir nicht einrosten und unsere Angst beschützt uns vor katastrophalen Fehlentscheidungen. Die Neugier ist unser Treibstoff. Die Angst unsere Beschützerin.

Aber diese Frau ist nicht nur voller Weisheit, sondern hat sich auch ihren Humor bis heute erhalten.

„Ich würde so gerne mehr reisen, aber keiner traut sich, mit mir zu kommen. Ich könnte ja jeden Moment tot umfallen!”

Das gesamte Interview ist gefüllt mit Lachen, Staunen und Freudentränen – zumindest von meiner Seite. Denn diese Frau versprüht eine fast kindliche Freude an dem, was sie tut. 

„Damals haben die anderen Kinder über mich gelacht und ich nahm mir das sehr zu Herzen. Was ich jedoch erst später im Leben begriffen habe, ist, dass ich damals nicht ausgelacht wurde. Die Menschen haben über mich und mit mir gelacht. Sie dachten, ich wäre lustig. Zum Glück habe ich das noch rechtzeitig erkannt.”

Vor allem in jungen Jahren versuchen wir, unsere Besonderheiten, unsere Andersartigkeiten zu vertuschen. Und wahrscheinlich haben wir  das unserem Erbe aus der Steinzeit zu verdanken, das mit allen Mitteln verhindern möchte, anders zu sein. Anders = Außenseiter = kein Schutz, kein Essen, kein Überleben.

Die Glücklichsten merken mit der Zeit, dass diese gewisse Etwas, das sie in jungen Jahren als Last gesehen haben, sie eigentlich zu etwas Besonderem macht. Unsere Eigenarten sind das, was uns ausmachen. Wir müssen nur mutig genug sein, sie zu entdecken und der Welt zu zeigen.

Übrigens, das Motto ihres zweiten Blogs lautet:

“Jag fortsätter och är still going strong”. Was frei übersetzt so viel bedeutet wie: “Ich mache weiter und bin noch lange nicht am Ende meiner Kräfte”.

Dagny, say no more, ich bin bereits Fan!

Auch wenn du kein Schwedisch verstehen solltest, schau dir trotzdem das Interview mit Dagny an, und lass dich zwölf Minuten lang von ihrer Energie und Lebenslust inspirieren.



Tanja hat diesen Text zuerst in ihrem Blog auf Medium veröffentlicht. Wir freuen uns sehr, dass sie ihn auch mit unserer Community teilt.

Mehr bei EDITION F

Unfassbar cool: Miss Norma ist mit 90 auf dem Roadtrip ihres Lebens. Weiterlesen

Iris Apfel. Oder Mode-Ikone mit 93 Jahren. Weiterlesen

Iris Apfel schlägt mit 94 Jahren ein neues Kapitel ihrer Karriere auf: Wearables! Weiterlesen

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.