Foto: Unsplash | Mpho Mojapelo

Diese vier Persönlichkeitstypen findest du in jedem Unternehmen – und das sind ihre Stärken

Die Zusammenarbeit unter Kollegen ist gar nicht so einfach. Leichter wird es jedoch, wenn du sowohl dich als auch deine Mitstreiter mit Hilfe der folgenden vier Persönlichkeitstypen besser einzuordnen weißt.

 

Welcher Typ von Mensch bist du?

Ob in der Familie, unter Freunden oder vor allem unter Kollegen – wer in einer Gruppe über eine längere Zeit zusammenarbeitet, ist sich definitiv nicht immer einig. Dass es dann manchmal „knallt“, ist aber meist kein persönlicher Disput, sondern eine logische Folge des Zusammentreffens verschiedenster Persönlichkeitstypen. Marcel Schwantes hat auf inc.com die vier wichtigsten Typen, samt ihrer jeweiligen Stärken und Schwächen, vorgestellt.

1. Der Anführer

Ihre Stärken: Das Ziel bestmöglich und schnellstmöglich zu erreichen, hat für den Anführer-Typ oberste Priorität. Angetrieben von ihrer wetteifernden Natur und dem Hang zum Gewinnen, kommunizieren sie mit ihren Mitarbeitern ausschließlich zielorientiert, bestimmt und mit einer ständigen Dringlichkeit. 

Ihre Schwächen: Von ihren Mitarbeitern werden Anführer-Typen oftmals als grob, rücksichtslos und kontrollierend bezeichnet. Ihr ständiges Streben nach dem Gewinnen verleitet sie dazu, zu schnell und unüberlegt Entscheidungen zu treffen und die Arbeit über die Menschen zu stellen. Spontanen, kreativen Ideen, die zwar gut sind, den Arbeitsprozess aber wieder verlangsamen würden, geben sie keinen Raum. Und das führt uns zu ihrer größten Schwäche: Sie demotivieren ihre Mitstreiter und geraten insbesondere mit dem Typ Menschenfreund in Konflikt. 

2. Der Menschenfreund

Ihre Stärken: Für diesen Persönlichkeitstyp stehen die Mitmenschen an erster Stelle. Er möchte sie kennenlernen, versuchen zu verstehen und bestmöglich zu unterstützen. Von allen vier Persönlichkeitstypen ist der Menschenfreund der beste Kommunikator. Diese Verhaltenseigenschaften machen ihn obendrauf zu einem tollen Unterstützer bei persönlicher Weiterentwicklung. Denn, wer seine Mitarbeiter gut kennt, weiß ihre Stärken und Schwächen einzuordnen, mit ihnen umzugehen und zu arbeiten. Der Menschenfreund arbeitet oftmals in den Bereichen Sales, Soziale Arbeit, Lehre, im Personalbereich oder in der Medizin

Ihre Schwächen: Von seinen Mitmenschen wird der Menschenfreund oft als jemand wahrgenommen, der sich nicht durchsetzen kann, Konflikten aus dem Weg geht, sehr sensibel auf Kritik reagiert und die eigenen Sorgen überspielt. Darüber hinaus lassen sie sich schon mal gerne von anderen beeinflussen. Warum? Sie wollen sich keine Feinde machen. 

3. Der Freigeist

Ihre Stärken: Hauptsache Freiheit und Abenteuer, so das Motto des Freigeistes. Klare Vorgaben, die sie vermeintlich in ihrem Tun und Denken einschränken, schrecken diesen Persönlichkeitstyp ab. Jede Möglichkeit, jede Erfahrung will von ihnen ergriffen werden. Ihre Mitmenschen können von ihrer Ausstrahlung, ihrer Einstellung und ihrem ungezwungenen Umgang mit Konflikten profitieren. Freigeister sehen sich oftmals nicht in 9 to 5-Jobs, sondern gerne in kreativeren Berufen – beispielsweise als Schauspieler oder auch Gründer. 

Ihre Schwächen: Im Vergleich zu den anderen Persönlichkeitstypen, fehlt es den Freigeistern oftmals an Disziplin und Struktur im Leben. Ihr Drang nach immer neuen Abenteuern lässt sie sich schnell langweilen und den Wunsch nach etwas Neuem verspüren. Aus diesem Grund wechseln Freigeister häufiger den Job. Außerdem macht sie ihre freie, kreative Denke und ihre schnell abnehmende Aufmerksamkeit zu kleinen Schusseln und verschließt sie vor jeglicher Art von Autorität und Vorgaben. 

4. Der Listen-Typ

Ihre Stärken: Für den Listen-Typ herrscht Struktur auf allen Ebenen des Lebens. Er liebt es, Listen zu schreiben und auf diese Weise immer organisiert und zielorientiert in einen neuen Tag zu starten. Dieser Typ von Mensch kniet sich extrem in seine Aufgaben hinein, gibt immer sein Bestes, arbeitet präzise und vor allem zuverlässig. 

Ihre Schwächen: Weil der Listen-Typ von seiner Struktur mehr oder weniger abhängig ist, hat er oftmals Schwierigkeiten, mit Änderungen umzugehen. Die Tatsachen, dass er ein kleiner Workaholic ist und sich dadurch gerne mal selbst Druck aufbaut, nehmen ihm den Spaß am Leben.  

Nicht nur für dich ist es spannend zu wissen, zu welchem Typ Mensch du gehörst, sondern vor allem auch für deine Gruppen-Mitstreiter. So können sie dich besser einschätzen, kennen deine Schwachstellen – wissen aber auch, in welchen Bereichen du allen anderen voraus bist. Noch besser wird die Gruppenarbeit, wenn ihr euch die Kritik der anderen nicht zu sehr Herzen nehmt, sondern mit Humor reagiert. Niemand ist schließlich perfekt, aber es ist gut, die eigenen Stärken und Schwächen zu kennen. 

Mehr bei Edition F

Scanner-Persönlichkeit: Wenn man ständig etwas Neues machen will. Weiterlesen

Wie Persönlichkeit und Erfolg zusammenhängen. Weiterlesen

Dieser 15-minütige Persönlichkeitstest verrät euch, wer ihr wirklich seid. Weiterlesen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About Zeen

Power your creative ideas with pixel-perfect design and cutting-edge technology. Create your beautiful website with Zeen now.

Weitere Beiträge
Neue Mitarbeiter ab Tag eins fürs Unternehmen begeistern – 7 Tipps für Chefs